Referenten

Prof. Dr. Tim Brüggemann

Prorektor der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) für die Bereiche Fernstudium, Online-University und Weiterbildung.

Leiter des Instituts für Weiterbildung & Kompetenzentwicklung (IWK).

Professor für Berufs- und Weiterbildungsmanagement.

2013 bis 2014 Vertreter der Professur (W2) für Berufspädagogik und 2014 (abgelehnter) Ruf auf eine Professur (W1) für Berufspädagogik mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

2012 bis 2015 Prodekan für Studienangelegenheiten des Fachbereichs Erziehungs- und Sozialwissenschaften und seit 2009 Studienrat und Oberstudienrat im Hochschuldienst der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

2007 Promotion im Fach Erziehungswissenschaft (Nebenfach Politikwissenschaft) zum Thema Kompetenzdiagnostik in der Berufsorientierung.

1999 bis 2003 Studium der Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Abschluss Diplom-Pädagoge (Schwerpunkt Erwachsenenbildung & Weiterbildung).

Gründungsmitglied und von 2011 bis 2015 Geschäftsführer des Zentrums für Berufsorientierungs- und Berufsverlaufsforschung (ZBB) an der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Gründungsmitglied des Wissenschaftlichen Netzwerks Berufsorientierung (WINBO).

Sybille-Hahne-Preisträger (2015) für die wissenschaftliche Begleitung eines Kompetenzfeststellungsverfahrens in der Berufsorientierung.

Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen zu den Themenfeldern Berufsorientierung, Kompetenzfeststellung und zu aktuellen Themen der Weiterbildung.

Aktuelle Veröffentlichung zum Thema:

  • Brake, C. / Brüggemann, T. / Dickel, J. / Dreier, A. / Karanikas, K. / Merk, R. / Werning, E. / Wittberg, V. (2018): Digitale Kompetenzentwicklung für den Mittelstand – Die FHM-Online-University im Aufbau. In: Heyse, V; Erpenbeck, J.; Ortmann, S.; Coester, S. (Ed.): Mittelstand 4.0. – eine digitale Herausforderung. Münster: Waxmann Verlag

Vortrag

Alle Referenten

Qualifizierungspartner der AKADEMIE ZUKUNFT HANDWERK